Partner und Förderer der
Initiative "Wege aus dem Schmerz"

Deutsche Schmerzliga e.V. (DSL)

Die Deutsche Schmerzliga vertritt die Interessen von Patienten mit Chronischen Schmerzen. Der gemeinnützige Verein wurde 1990 von Patienten und Ärzten gegründet und zählt mehrere tausend Mitglieder. Präsident ist PD Dr. Michael A. Überall:

 

» Hier geht es zur Seite der Schmerzliga

 

PD Dr. Michael A. Überall, Deutsche Schmerzliga e.V. (DSL):

"Chronischer Schmerz ist ein Partner fürs Leben, der andere Partner verdrängt. Wer Schmerzen hat, muss lernen, damit umzugehen. Die Initiative 'Wege aus dem Schmerz' soll Patienten zeigen, dass ihre Krankheit real und therapierbar ist."

Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS)

Die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin ist mit über 4.000 Mitgliedern die größte Gesellschaft praktisch tätiger Schmerztherapeuten in Europa. Sie setzt sich seit ihrer Gründung vor über 25 Jahren für eine bessere Diagnostik und Therapie von Chronischen Schmerzen ein. Präsident ist Dr. med. Gerhard H. H. Müller-Schwefe:

 

» Hier geht es zu der Seite der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin

 

Dr. Gerhard H.H. Müller-Schwefe, Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS):

"Chronische Schmerzen sind ein eigenständiges Krankheitsbild. Damit Ärzte Chronische Schmerzen adäquat therapieren können, brauchen sie die richtige Ausbildung. Und Ärzte brauchen Zeit für Schmerzpatienten, die ihnen bezahlt wird."

Pfizer Pharma GmbH

Als weltweit führendes forschendes Pharmaunternehmen setzt Pfizer seine wissenschaftliche Kompetenz ein, um Gesundheit und Lebensqualität in jedem Lebensabschnitt zu verbessern. Pfizer unterstützt die Initiative "Wege aus dem Schmerz", um die Versorgungssituation von Schmerzpatienten in Deutschland zu verbessern.